Malte Borchers – Erfolg mit Brunsterkennung und Gesundheitsmonitoring

Auf seinem 95-Kuh Milchvieh Betrieb in der ostfriesischen Gemeinde Friedeburg verzeichnet der 30-jährige Malte Borchers sehr gute Betriebsergebnisse unter Einsatz von vollständiger Eigenbestandsbesamung in Kombination mit dem SenseHubTM System.

Mit einem festangestellten Mitarbeiter und einem Auszubildenden managt Malte Borchers seinen Milchviehhof, den er 2016 von seinen Eltern übernommen hat.
Der Weg zum selbstständigen Landwirt verlief bei Malte anders als bei vielleicht vielen anderen Junglandwirten. Er absolvierte zuerst eine Ausbildung in der Forstwirtschaft, woraufhin er ein Studium in Umwelttechnik begann. Erst dann schlug Malte den Weg in die Landwirtschaft ein. Er durchlief die Ausbildung zum Landwirt in verkürzter Zeit und erwarb direkt den Meistertitel hinterher. Durch sein Hobby ist er in seiner Freizeit als Jäger aber auch weiterhin mit der Forstwirtschaft verbunden.

95 Holsteinkühe aus weiblicher Nachzucht überwacht Malte Borchers seit 2 Jahren auf seinem Hof mit dem SenseHubTM System.

Für mich ein überzeugender Punkt, in das SenseHubTM System zu investieren, ist die verbesserte Tiergesundheit.

Was Malte zum Kauf des Systems bewegt hat, war zunächst die Funktion der genauen Brunsterkennung. Da er seinen Tierbestand vollständig in Eigenregie besamt, sollte das SenseHubTM ihn bei der Bestimmung des optimalen Besamungszeitpunktes unterstützen.

Im Laufe der Arbeit mit dem System gewannen die Daten und Alarme zur Gesundheit seiner Herde jedoch auch immer mehr an Wichtigkeit und Relevanz für ihn.
Nun ist das System sein täglicher Begleiter für die Gruppen- und Routineüberwachung seiner Kühe. Sein Fazit: seit er das System benutzt, konnte er Krankheiten, wie beispielsweise Ketosen, rund 2 Tage früher erkennen, als er es zuvor mit bloßem Auge getan hätte und dadurch auch die Nachfolgeerkrankungen in seiner Herde erheblich reduzieren. Auch die Behandlungen seiner Frischmelker konnte er dank SenseHubTM  optimieren. 

Zum Thema Hitzestress hat Malte eine ganz besondere Lösung für seine Tiere entwickelt. Wie ihm das Monitoring-System dabei helfen konnte, sehen Sie im YouTube-Video unten auf der Seite. 

Der Betrieb Borchers auf einen Blick:

  • Milchviehbetrieb 
  • 90 ha Grünland & 30 ha Ackerland
  • 95 Kühe
  • 3-4 Zuchtbullen
  • 2 Mitarbeiter (1 Vollzeit, 1 Azubi)
  • Doppelter 8er Fischgrätenmelkstand
  • Milchleistung: 11.200 Liter

Erfahren Sie, wie Malte Borchers das SenseHubTM System für sich genutzt hat, um den Hitzestress seiner Herde dauerhaft zu senken.